My Life in Circles von Brandy Colbert

Ihr Lieben,

Diese Rezension ist zu einem Buch zu einem Buch, das mich emotional absolut emotional fertig gemacht hat. My life in Circles ist definitiv kein leichtes Coming of age Buch, sondern absolut heftig, weswegen ich hier eine Triggerwarnung reinpacken muss, die eventuell spoilern kann.

 

Triggerwarnung: Sexueller Missbrauch

 

  • Broschiert: 352 Seiten
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (11. November 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 978-3423740197
  • Originaltitel: Pointe
  • Aus dem Amerikanischen von Nina Frey

 

 

 

 

Brandy Colbert stammt aus Springfield, Missouri, und hat als Zeitungsredakteurin gearbeitet. Sie lebt in Los Angeles. »My Life in Circles« ist ihr erster Roman.

 

 

Alles könnte wieder gut sein. Nachdem Theodoras bester Freund Donovan vor vier Jahren entführt wurde, brach ihre Welt zusammen. Jetzt geht es ihr endlich besser, sie kann wieder essen, trifft sich wieder mit ihren Freunden und geht mit Typen aus, die fast schon annehmbar sind. Mit Hosea z.B., der zwar seine eigenen kleinen Geheimnisse hat und vor allem leider bereits eine Freundin, sich aber der Anziehungskraft von Theo nicht entziehen kann und umgekehrt. Doch dann taucht plötzlich Donovan, ihr Kindheitsfreund, wieder auf. Und für Theo beginnt ein Albtraum. Noch einmal durchlebt sie die Erinnerung an Donovans Entführung und an den Mann, der ihn entführt hat. Denn sie weiß mehr, als sie sich und anderen zunächst eingestehen möchte.

 

Theodora, genannt Theo, ist ein ,auf den ersten Blick, normales 16 Jahre altes Mädchen. Sie geht zur High School und tanzt nebenbei Ballet, mit der Hoffnung später einmal eine professionelle Karriere machen zu können. Doch eine Sache in ihrem Leben ist nicht normal, nämlich die Entführung ihres Freundes Donovan, dieses traumatische Erlebnis hat sie nie richtig verarbeiten können. Aber noch schlimmer wird es, als Donovan auf einmal wieder auftaucht und somit die alten Wunden aufreißt, denn Theo weiß mehr über die Entführung, als sie es sich selbst eingestehen will und durch Donovans Auftauchen wird sie unfreiwillig immer und immer wieder mit dieser Tatsache konfrontiert.

Ich muss ehrlich zugeben, dass dieses Buch ganz anders war, als ich erwartet habe, ich hatte gedacht, dass es sich um einen normalen Coming of Age Roman handelt, was aber schon vom Klappentext und den ersten Seiten ganz klar verneint wurde. Was Theo erlebt, ist nämlich alles andere als normal, was mich aber nicht abgeschreckt hat, im Gegenteil. Die Handlung ist sowieso die Erzählweise etwas gewöhnungsbedürftig, da die Geschichte nicht chronologisch erzählt wird.  Innerhalb der Geschichte, wird abwechselnd zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit gesprungen, was anfangs etwas irritierend ist, sich aber nach und nach als sinnvoll und stimmig ergibt. Man merkt schnell, dass Theo mit einer Menge Dämonen zu kämpfen hat, diese aber nicht wirklich an die Oberfläche kommen lässt. Allgemein würde ich sagen, dass Theo ein eher schwieriger Charakter ist, sie wirkt zeitweise sehr kühl und unnahbar, was dann gegen Ende des Buchs deutlicher nachvollziehbar ist. Ich konnte keine wirkliche Bindung zu ihr aufbauen, was mich aber in diesem Buch eher weniger gestört hat, da die gesamten Umstände deutlich “Interessanter” waren, als sie selbst. Dennoch muss man sich bewusst sein, dass das Buch extrem heftig ist, es werden Themen wie Essstörungen, sexuelle Gewalt und Drogenkonsum besprochen, was den Filter absolut wegnimmt, man ist sich sehr schnell bewusst, dass dieses Buch kein locker, leichtes Lesevergnügen ist. Stattdessen ist es knallhart, ehrlich und unbeschönigt, weswegen ich der festen Überzeugung bin, dass Triggerwarnungen dringend notwendig sind, wenn man dieses Buch liest. Ich fand die Geschichte unheimlich fesselnd und war dennoch zeitweise von der ungeschönten Wahrheit etwas überrumpelt, was dem Werk aber keinen Abbruch tut.

Alles in einem, hat mich “my Life in Circles” unheimlich mitgenommen, es hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen, was mir sehr gut gefallen hat.

Wer von euch hat das Buch gelesen? Wie hat es euch gefallen? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!

xoxo,

eure Rachel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.