Kristin Briana Otts: Shadowdragon-die falsche Prinzessin

Ihr Lieben,

Ich heiße euch herzlich Willkommen auf meinem neuen Blog, diese Rezension wird tatsächlich die erste sein, die ich hier neu tippe. Ich fühle mich irgendwie in alte Zeiten versetzt, ähnlich habe ich mich gefühlt als ich meine erste Rezension auf Chellushs bookworld veröffentlicht hatte. Na ja, lange Rede,  kurzer Sinn, Shadowdragon-die falsche Prinzessin habe ich als Rezensionsexemplar von der Netzwerk Agentur Bookmark erhalten, vielen Dank dafür, liebe Katja! Ich hatte es lange auf dem Sub liegen und bin nun durch und auch relativ zufrieden.

TRIGGERWARNUNG: Gewalt. In diesem Buch werden einige gewaltsame Szenen sehr detailliert beschrieben.

  • Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
  • Verlag: Oetinger (25. September 2017)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3789108440
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
  • Originaltitel: Shadow Wars – The false princess

 

 

Vier Königreiche, ein mächtiger Drache und eine mutige Kämpferin: Folge dem Ruf des Shadow Dragon! Als Onna-Bugeisha kennt Kai nur Disziplin und Gehorsam. Das Leben der Kämpferin erfüllt nur einen Zweck: Prinzessin Noriko zu beschützen. Das ändert sich, als Kai nach einem Attentat auf die Prinzessin in deren Rolle schlüpfen muss. Allein in der intriganten Welt der Mächtigen und Reichen, lernt sie nicht nur Prinz Enlai, sondern auch den Drachenhüter Jao kennen. Nur kann sie ihnen wirklich trauen? Und soll sie dem Ruf des sagenumwobenen Shadow Dragon folgen, zu dem sie eine geheimnisvolle Verbindung zu haben scheint?

 

Seit sie denken kann, ist Kai eine Onna-Bugeisha, sie ist im geweihten Tempel ihrer Göttin abgegeben worden, als sie noch ein kleines Kind war.                                                             Gemeinsam mit ihren Krieger-Schwestern, ist sie von klein auf darauf trainiert worden eine Onna-Bugeisha, eine persönliche Kriegerin der Prinzessin des River Kingdom zu sein und das ist sie mit Leib und Seele. Das ist das Leben das sie kennt und welches ihr vorherbestimmt ist. Deswegen steht es für sie auch vollkommen außer Frage ihre Prinzessin mit dem Leben zu beschützen, denn als Prinzessin Noriko einen öffentlichen Auftritt hat, bei dem es zu einem Anschlag kommt, ist Kai die Erste die Herrin der Lage wird und so Norikos Leben rettet. Nach diesem Vorfall kommt die königliche Familie mit einem sehr ungewöhnlichen Vorschlag auf sie zu, sie soll sich für Noriko ausgeben und als diese in die Kaiserstadt reisen, wo sie als Vertreterin des River Kingdom zur Kaiserwahl antreten soll. Dieses  Unterfangen gestaltet sich aber als viel schwieriger als gedacht, denn bald schon geschehen merkwürdige Dinge am Hof, Dinge die Kai dazu schwingen viel intensiver in die Rolle der Noriko abzutauchen, so intensiv, dass es aus diesem Verwechslungsspiel bald kein Entkommen gibt…Wird es ihr gelingen diese Scharade möglichst unbeschadet zu überstehen?

Zunächst, will ich an dieser Stelle sagen, dass mich das Buch recht gut unterhalten hat. Aufgrund meiner Leseflaute hatte ich es lange nicht angefasst, aber als ich es dann tat, habe ich es nicht mehr so schnell beiseite legen können, da die Handlung doch relativ schnell und ohne viel Geplänkel losging, was ich sehr angenehm fand. Das Setting fand war mal was ganz anderes, es ist eine High Fantasy Welt die an das antike China erinnert. Der Schreibstil ist auch sehr bildlich, ich konnte mir die Welt gut vorstellen.  Das Pacing hat mir in diesem Buch besonders gut gefallen, denn ich habe mich nie gelangweilt und dachte nie, dass die Handlung nun genug eingeführt wurde, viel mehr war es ein stetiges Zusammensetzen, dass mit der Story einher ging, was ich auf positive Weise ungewöhnlich fand.  Auch ist mir an diesem Buch positiv aufgefallen, dass die Frauen hier klar im Vordergrund stehen. Die Onna-Bugeisha sind die Leibgarde der Prinzessin und starke Kriegerinnen, aber sie dürfen keine Liebesbeziehungen eingehen und Mütter werden. All das habe ich sehr gemocht. Die Geschichte beginnt mit einem Attentat auf die Prinzessin, dass durch Kai verhindert wird. Dies macht die Mächtigen auf Kai aufmerksam und sie bemerken eine hohe Ähnlichkeit zu der Prinzessin, deswegen beschliessen sie Kai in die Kaiserstadt zu schicken, damit die Prinzessin sich von ihren Verletzungen und dem Schock erholen kann. In der Kaiserstadt angekommen, bemerkt Kai, dass merkwürdige Dinge vor sich gehen. Es geschehen Unfälle die rational nicht zu erklären sind und für alle spitzt sich die Lage immer weiter zu, dies baute eine richtige Spannung auf, man rätselte mit und versuchte die Taten und Motive nachzuvollziehen.

Was mir leider s0 gar nicht gefallen hat, war das Liebesdreieck, ich kann diese Art von Love Story einfach nicht leiden, da ich sie für unreif und nervtötend halte. Ich verstehe durchaus das Motiv dahinter, schließlich will eine gewisse Spannung aufgebaut werden und eine Beziehung darf in YA ja nie gewöhnlich sein. Ich kann das einfach nicht mehr ertragen. Es ist einfach so dermaßen ausgelutscht, aber ich weiche etwas vom Thema ab, denn was mich an diesem Handlungsstrang besonders genervt hat, war wie naiv Kai auf einmal war. Es wurde nichts mehr hinterfragt und auch das Mundwerk konnte an einer entscheidenden Stelle nicht gehalten werden, wo ich mir nur die Handfläche gegen die Stirn geklatscht habe. Es war einfach ein sehr unkluges Verhalten.  Ein weiterer Kritikpunkt sind die Namen, HIMMEL! Bei der Anzahl an Namen bin ich so dermaßen  durcheinander gekommen,  dass ich am Ende nicht wusste wer wer ist. Das hat für mich den Lesefluss erheblich gestört, da ich einfach zu oft diesen “Wer genau war das jetzt?”-Moment hatte.

Im Großen und Ganzen habe ich mich von diesem Buch sehr unterhalten gefühlt, es hatte seine Höhen und Tiefen, aber ein durchaus guter Auftakt zu einer vielversprechenden Trilogie.

 

Wer von euch hat das buch gelesen? Wie hat es euch gefallen? Schreibt mir eure Meinung in die Kommentare!

 

xoxo,

eure Rachel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.